..::PixelWoman::..

DESIGNBLOG RUND UM GRAFIK DESIGN, WEB DESIGN, VIDEO

go to THE TRIGGER Mai 31, 2010

Geschätzte Followers, Subscriber und User!

Pixelwoman bleibt – aber Sie betritt eine andere Bühne. Per sofort findet Ihr alle Posts von Pixelwoman unter http://thetriggergmbh.wordpress.com

Neben den bisherigen Blog-Spiration rund um Design, Fotographie und Web interessiert uns zudem, wie und wo andere Kreative aktiv sind und wo die Branche brummt. Schaut vorbei. Habt Ihr weitere Links zu spannenden Sites? Schickt sie uns und wir publizieren sie in unserem Blog. Folgt uns und Ihr erhält weitere News unter https://twitter.com/THE_TRIGGER_

Pixelwoman

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dear followers, subscribers and users!
Pixelwoman will not leave you – but from now on she’s performing on another stage. As per may you’ll find all posts of pixelwoman on http://thetriggergmbh.wordpress.com
Besides the current blog-spiration on design, fotography and web we’re additionally curious where and how other creative people get involved and where our industry is jumping. Come around! In case you have links to sizzling pages with great design, just send them to us an we publish them in our blog. Follow us and get more news on https://twitter.com/THE_TRIGGER_

Pixelwoman

 

..::Burma VJ::.. Februar 25, 2010

Zum Video: http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=3071090.html

Das Leben von Journalisten, die sich eine gewisse Unabhängigkeit bewahren wollen, aber vor allem das von politischen Dissidenten ist in einem Polizeistaat wie Birma – auch Myanmar genannt – sehr gefährlich. Auf einzigartige Weise dokumentiert Filmemacher Anders Østergaard die dramatischen Ereignisse vom September 2007, als die von buddhistischen Mönchen angeführten Protestmärsche begannen.

Tiefe Einblicke in die Realität Birmas, auch Myanmar genannt, die weit über das hinausgehen, was gelegentliche Nachrichten über dieses abgeschottete Land berichten, gewährt der dänische Regisseur Anders Østergaard mit seinem Dokumentarfilm. Er zeigt das Material von Undercover-Videojournalisten , die den Alltag ihres Landes mit kleinen Handy-Kameras filmen, obwohl sie dafür Folter und lebenslange Haft riskieren. Die mutigen jungen Birmanen sorgen dafür, dass die Informationen über ihr Land nach außen dringen. Es sind Journalisten mit Leib und Seele, die nichts davon abhalten kann, ihre Reportagen auf den Straßen der Verwaltungs-Hauptstadt Rangun zu drehen. Ihre Aufnahmen werden aus dem Land geschmuggelt und dann über Satellit wieder nach Birma ausgestrahlt sowie internationalen Medien zur freien Verwendung angeboten.
Der 27-jährige Joshua ist einer dieser Videoreporter. Er filmt im Untergrund, um der Propaganda des Militärregimes die Realität entgegensetzen zu können. Als ausländische Fernsehteams plötzlich aus dem Land gewiesen wurden, war es an Joshua und seinen Mitstreitern, die Revolution auf den Bildschirmen der Welt weiterhin erscheinen zu lassen und die Lebensumstände der Birmanen öffentlich zu machen.
Einzelne Clips der jungen VJs gingen um die ganze Welt. Für Anders Østergaards Dokumentarfilm wurde erstmals eine Vielzahl dieser Aufnahmen zusammengesetzt, so dass größere Zusammenhänge erkennbar werden. Quelle arte.tv

Zum Film: http://burmavjmovie.com/